Saisonende 2021 – Spaekhugger

Leider war es dann am letzten Wochenende soweit…

wir mieteten uns in einer Ferienwohnung unseres Hafenmeisters in Mönkebude ein. Direkt neben dem leckeren Fischimbiss bezogen wir Freitag Abend unser gemütliches Quartier.

Am Samstag Morgen, 23.10.21, hatten wir um 10 Uhr den Termin zum Mastlegen und Kranen in der Bootswerft Hinze in Mönkebude. Ich konnte hier noch einen Winterlagerplatz ergattern.

Das Wetter spielte glücklicherweise mit und der kleine Außenborder sprang sofort an. Die letzte Fahrt dauerte 2 Minuten rüber zum Kran. Damit war die letzte Fahrt 2021 auch schon zu Ende. Das Mastlegen ging dank des durchgesteckten Mastes sehr einfach. Alle Wanten los und dann einfach mit dem Kran rausgezogen. Dann hing auch schon das Boot in den Gurten und ich konnte zum ersten Mal einen Blick auf das Unterwasserschiff werfen. Ich war ja so mutig und hatte das Boot blind auf Vertrauensbasis gekauft – und wurde nicht enttäuscht! Das UW Schiff sah tadellos aus und hatte nicht mal Bewuchs. Nach einem kurzen Kärchern wurde das Boot auf den Winterplatz gefahren. Im Anschluss räumte ich das Boot aus und auf, putzte etwas und warf die Plane drüber.

Das wars dann für Spaecki 2021. Ein tolles Boot, bin absolut begeistert. Klar, er ist und bleibt Zweitboot und mein „Zweitbootkonzept“ bedeutet ja, dass das Zweitboot immer mal wieder ausgetauscht wird, damit ich viele neue Spielzeuge ausprobieren kann, aber dieses ist wirklich ein ganz feines Segelgerät.

66 wundervolle Seemeilen mit Spaeki in 2021 insgesamt

 

Mein Lieblingshafenmeister Stefan passt gut auf…

 

 

unsere wunderschöne kleine heile Welt

 

 

Kabelbinderwindexbefestigung

einfach was Besonderes

 

 

Winterlagerstimmung…

keine Windangriffsfläche

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.