Tjärö – Ekenäs auf Karön


Es fällt uns schwer in die Gänge zu kommen um bei schönstem Wetter diesen traumhaft schönen Flecken Erde zu verlassen. Mittags erst machen wir sie Leinen los und setzten die Segel. Zwei Stunden lang segeln wir durch die Schärenlandschaft und nehmen den nächsten Tipp eines Segelkameraden wahr… Der kleine Hafen gegenüber von Ronnebyhamn auf der Insel Karön.

Wir machen an der Heckboje fest und liegen sehr schön. Die Insel wurde uns als wunderschön versprochen und das hält sie auch. Ein schöner Spaziergang durch wilde Natur und alten mondänen Villen begeisterte uns. Abends kamen dann die Wochenendschweden mit ihren Motorbooten und es wurde etwas trubelig.

Trotzdem ein absoluter Tip hier!

11 Seemeilen heute im Kielwasser

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.