Rund Usedom 20.08.22 – 22.08.22

Diesmal nur eine Kurzfassung:Freitag Abend angereistSamstag Vormittag abgelegt und aufgrund der Windverhältnisse für „im Uhrzeigersinn“ entschieden. Unter Motor übers Haff zur Peene motort, an Karnin vor bei zu Zecheriner Brücke. Hier haben wir geankert bis zur Brückenöffnung um 12.45 Uhr. Weiter unter Motor bis Wolgast und hier im Stadthafen in der Pizzeria am Boot gut gegessen. Brückenöffnung um 17.45 Uhr und dann in Peenemünde kurz reingeschaut. Da nicht wirklich schön dann Freest angesteuert. Hier im Vereinshafen festgemacht, da es hier vor ca. 2 Monaten schon sehr schön war. Das Wetter war durchwachsen, aber warm.ca. 30 SeemeilenAm Sonntag dann um 10 Uhr abgelegt und direkt vor Freest die Segel gesetzt. Am Ruden vorbei, der Greifswalder Oie vorbei, die Usedomer Nordküste abgesegelt. Da hier ja kein weiterer Hafen zur Verfügung steht sind wir dann am frühen Abend in Swinemünde eingelaufen. Als Belohnung für den tollen Segeltag sind wir dann im jetzt Stammlokal Papa Pinar eingekehrt und haben in der City gut gespiesen.ca. 30 SeemeilenAm Sonntag dann bei bestem Wetter durch die Kaiserfahrt gedieselt und im Haff direkt die Segel gesetzt. Bei tollem Wind sind wir dann bis zur Hafeneinfahrt Mönkebude gesegelt.Ein toller Törn, sehr entspannt bei bestem Wetter und gutem leichtem Wind.22 SeemeilenInsgesamt 82 Seemeilen im Kielwasser gelassen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.