19.4.19 Hafentag Warnemünde

Heute mal ausschlafen, ohne dass der Wecker um 6 Uhr klingelt. Die Sonne weckte uns und wir ließen den Tag ruhig angehen.

Das Boot wurde getrocknet und einige Malässen behoben. Der Revisionsdeckel vom Frischwassertank war nicht richtig zugeschraubt und so hatten wir Wasser, welches sich den Weg durch die Stauräume bis in den Motorraum gesucht hat. 🤣 Die Griffe des Lukendeckels wurden demontiert, gereinigt und neu eingebaut. Jetzt sind die auch dicht. Der Bugbeschlag wurde nochmals abgedichtet. Alles aufgeräumt und ausgesagt ging es dann entlang am alten Strom in Warnemünde. Das späte Frühstück bestand natürlich aus Fischbrötchen. Nach dem Strandspaziergang gab es dann noch das berühmte dänische Eis 😀 immerhin haben wir drei Tage sehr wenig gegessen und konnten nun etwas nachholen.

Morgen soll es dann nach Stralsund gehen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.